Meine Erinnerungslücken über Computer

Ich glaube man nannte sie CTM – Stuttgart auf dem Killesgerg – die erste „Computer“ Show welche ich sah 1991. Auf welche Bahnsteig geht ´n da was ab – verstanden hatte ich nur Fahrkarte. ZX 81 Sinclair nannte sich der Bausatz, naja löten kann ich schon. 150 D Mark! Monitor ist der Fernseher und da musste dir ein Kanals suchen. 

Kaum hatte ich den in Gang gebracht kam der nächste dran – Sinclair Spectrum – Farbe, mehr Speicher als 2 KB – Folien Tastatur. Am besten man jkauft gleich ein paar Folien mit dazu. 

Dreimal Luft geholt stand der DX 386 vor der Tür. Du – Tower musste dir kaufen wegen der Belüftung sonst wird er zu heiss und kann durchbrennen. Der Tower ging nicht unterm Tisch – auch das noch. ABA – aber er hatte CD ROM acht Zoll und das paste wie aufs Auge. Hatten wir ja auch bei der Bahn.

Als ich damit arbeitete lernten die Portugiesen im Nordosten Brasil gerade schreiben – Fernschreiber und Triumpf Adler  PC  bei der Bundesbahn 1994/95

Bis zum Abflug nach Brasilien hatte ich so an die fünf Computer verbraten – die letzten Zwei waren Pentium.  Bei den baute ich alles aus – verschenkte die Tower und nahm den Rest mit nach Curitiba Parana. Was dann folgte glaubt kein Deutscher der noch nie in Brasilien war. Hätte ich Drums mitgenommen wäre ich in Samba Show aufgetreten. Das darfst du keinen erzählen sonst sperrt man dich ein!!

Ich hatte ja schon ein paar Jahre ISDN in Deutschland mit ISDN Telefon.  Die ISDN Karte für PC und Software stolz mitgenommen. Wo bekomme ich Internet Connection – weiss nicht – was ich habe willst du ja nicht. Nee dank ich will Internet und kein Porno! PC Gehäuse fand ich in Curitiba, aber Internet Connection. ULO oder wie damals dieser Porno Anbieter hies nicht meine Richtung, für was habe ic meine Amiga geheiratet?! Wir fanden Jemand, ging er ins Internet konnte ich nicht gehen. Ging ich ins Internet musste er warten. Kurz bevor wir aufs Land zogen legte man in der Strasse Leitung und schloss mich gleich an.  Für die paar Tage!!

Auf dem Land – verstorben an Hitze TOT – tote Hose. Alle Provider die ich erlebte – wir bieten Porno an. Vetreter für Überzieher!! Schon mal Internet via Telefon Leitung gehabt? Die Rechnung, davon konnte so ein kleiner Brasilianer zwei Monate leben – monatlich $RS 900,00!! 100 GB download zwei Tage. Ich war am kochen, es muss doch noch andere Connection geben. Und ich fand sie – Internet via Satellit! Das muss her, besser Gestern als erst Morgen – die Schüssel $RS 1000 Kaution – Monatlich $RS 350. Der Techniker kam, installierte – erster Probelauf – ein Knall DDos Angriff Argentinien. Musche eben neu installieren und weg war er. Was meinte er aber? Keine Sorge unser Provider schützt dich!! Vor was – Pulga?? Nicht der Brasilianer war der Proviser sondern eine Company in USA. Brasilien war nur der Kassierer.


2003  der Alptraum Brasil Provider

Was war damals aktuell, Homepage, Guestbook, Forum und so weiter. Provider Suche in Brasil – Sao Paulo wurde ich pfündigt. Funktionierte am Anfang auch ganz gut, so lange bis der Provider anfing an sein Server herum zu spielen. Restlos alles weg, als sei man aus dem Internet verband worden. Anfuf weil eMail auch nicht funktionierten. Was sagte er: musste eben neu installieren. Von Wegen, auf der Stelle gefeuert. Nächster Prövider gleicher Ort. Du bekommst ein Mail da steht alles wichtige drin, hosten kannst du dann ab Morgen. Der Morgen kam, ja warte noch ein Moment wir sind ein einrichten. Ich wartete, ein Tag, zwei Tage, drei Tage dann reichte es mir. Moment wir sind gleich fertig. Halber Tag vorbei – so du kannst jetzt – hier sind dein Daten. Und  los gelegt! Nanü Nanü wo bin ich hier, Mitten in seiner Server Softwware. Auf der Stelle gefeuert. In Rio  – eine eMail gratis willst du mehr musst du zahlen – gefeuert und ab nach USA. NO Limit, 10 Mailadressen alles waqs man wollte konnte man installieren. Und dort blieb ich bis Heute.

2012 ein Provider in Brasil genommen um die Portugiesen in Aracati CE zu verarschen. Der Provider konnte nicht einmal sein FTP installieren. Musste ich auf dessen Seite und dann File für File dort installieren 12 GB Homepage – Herzlichen Glückwund sie Rindvieh sind hier in Brasilien. Unf Heute habe ich so abgeschlaffte Hängoliens bei mir im Haus die dir was iber Internet vercvlickern wollen.  

Du ich habe da jemand der versteht was von Computer – na dann lass ihn mal kommen. Ab da gings bergauf! Bei IBM war er mal sagte er, und er besorgte mir alles und noch mehr. Willst du Link Modem? Claro wenns was taugt. Ist für Company mit separaten Technikern, die kommen sofort. Ein Tag später waren sie da! Extra Leitung installiert, alles eingerichtet. Der schwarze Kasten, Link Modem Brasil Telekom Curitiba.

Am schwarzen Kasten ( Link Modem) eigenartige Konstruktion – das blaue Kabel ist das Netzkabel zwei Fasern Kontakt. die Kupfer Fasern waren so dünn, einmal dagegen gekommen und ein Kontakt brach ab. „in Deutschland haben Router hinten ihren Anschluss und nicht vorn“! Hinten waren nur die Ausgänge für PC Kontakt. Bei mir vom Link zum Router oben dann zur Firewall oben und dann zum PC.

Oben Router mit Firewall besorgte er mir aus Sao Paulo – $RS 1000,00 – kurz noch mal zu meinem ISDN , Nachfrage in Brasilien – KENN WA NICH – JIBT DETE NICHT – WATT IS´N DETE!! Oaky 50 gr Gepäck um sonst mit genommen.  Jetzt habe ich ja Connection mit fixe 5 IP. Machen wir ein Netzwerk – Amigas Laptop und mein PC. Bei mir geht nischt mehr, peng bei mir auch nicht. Habe ich ein Virus oder Du? Na Fieber wirds nicht sein! Nach drei Monaten hatte ich die Schnauze voll. Viren und Trojaner hat die eingesammelt wie andere Erbsen. Jeden Tag neu aufgerüstet  –  mir reichte es. War doch nur ein Mail von den oder den – war doch nur in der Seite der Unidade bla bla bla … Was machen, lernen Praktikum machen – illegale Seiten absichtlich aufgesucht wollte wissen was passiert  und wie man sich wehrt. Nach ebenfalls drei Monate hatte ich gelernt – nebenbei wenigstens zweimal mein PC aufrüsten. Alle möglichen Antivirus Anbieter gekauft und runter geschmissen. Naja da musste eben diese Hardware Firewall her und so sah ich jeden Besucher. Nachdem ich mein Praktikum beendet hatte was mache – Parkbank gabs keine. Radio Station, wäre mal was anderes. Neuer Computer musste her, Bausatz Intel Multimedia. Zusammenbauen kann ich selbst und ist billiger.

Ich hatte ja mal ein Verlegenheits Kauf gemacht gehabt, Computer do Brasil – nach zwei Tagen flog er raus. Windows CD XP eingelegt um zu installieren – ein Geratter – Feierabend und die CD landete im Müll – zerschossen vom CD ROM. RS 1200 in den Sand gesetzt – nie wieder Computer do Brasil. Verschenkte ich an Kinder, gerade recht um zu lernen. 

TV via Satellit hatten wir, war damals noch analog. Musik Kanäle alle Genre – Disco aifgnommen in Meterware – geschnitten wurde danach. Schon waren 200 DVD zusammen gekommen. Ein Radio Provider fand ich auch in USA – dann ging es los. Music Channel von Parana DJ German. Aus drei Listener wurden 30 Listener bis an die 60 jeden Tag, selbst Brasil Telekom kam in der Mittagspause zu mir. Mai 2005 fing ich an, im August hatte ich über 1000 Listeners. Längste Radio Spielzeit 35 Stunden NON STOP. Ich ging ins Bett und liesst die Kiste orgeln.

Meine Radio Station 2005 in Palmeira Parana Brasil – mein selbst zusammengebauter Intel Multimedia PC – alles was daneben stand hing an diesen PC -zwei Receiver, CD Player und Video Recorder – hinten an der Wand hingen die zerschossenen Festplatten von 2001 bis 2005 von dem PLatz aus beschallte ich den Hof und das Haus vor unserer Strasse – einmal auf den Lichtschalter geklickt  und schon hörten alle mit – gut für Garten Parties. Da haben die Portugiesen noch auf ihren Kochtöpfen gehämmert.

Ja und da lernte ich zum erstenmal Portugiese kennen.  Ich hatte 32 Listener und die machten bei sich 10 Music Player auf und täuschen vor sie hätten auch Listener. Was machten sie weiter, kopierten meine Musik und gaben sie als die ihre aus – was nicht funktionierte. Denn – Brasilien hat einen Hostmeister der kontrollierte Brasilien. Und so verschwand mal der eine oder andere Portugiese von der Bildfläche. Sie kamen zu mir und hörten was ich spielte dann gingen sie zu den Portugiesen und kontrolllierte diese. Was hatten wir alles zusammen,  Disco Channel, Blus & Jazz Channel, Rock and Roll und Samba. Nichst von allem war jemals Corno Musika – meine Station lief ausser Konkurrenz. Und dann machte Sky Brasil aus Analog Digital – ich war versorgt und beendete meine Station mit insgesamt 1500 Listeners und an die 800 volle CD und DVD. Spiel und Spass war vorbei – machen wir Ferien. Music mixen der neuste Schrei!! Und wenn er nicht gestorben ist, dann lebt er Heute noch. Von der Music gings über zum Hunde Training. Lustiger anstrengender aber ich hatte ja meine Meute Fila Brasiliros. Ganze Familie!!

Computer – ich wanderte aus in den Nordosten do Brasil.  Erlebnis Land pur! Den ersten den ich kennelernte nannte sich Techniker, der hatte bei mir noch was lernen können. Was gabs da – Internet Via Radio vergleichbar mit Satellit. Techniker kommen, installieren, fertig und daa   Geklimper ging los. Ein Tag drei Tage, wo ich hin ging der Klimper Heini ging mit. Als er auf mein Homebanking Deutschland mitgehen wollte reichte es mir. PC Online gescheckt, Offline gescheckt – Nichts. Aber ich hatte ja noch eine alte Adaware CD  die auf meien Namen installiert ist. Reingesteckt, Installation gestartet und schon PIEP PIEP he du hast ein Trojaner am Hals. Die installierte Connection hatte eine LogIn Software und in dem File Uninstall.exe hockte der Trojaner. Print Screen und dann Terror gemacht, der Provider ist ein Hacker. Im Ort stellte man mich als Lügner hin aber ich hatte mein Print Screen  – und alle Portugiesen hielten ihr Maul. Kommt diser Provider: du kannst für mich arbeiten!! Meu Deus ich mache Feria und maloche nicht mehr. Hatte der ganze Ort Jahre lang vom Provider ein Trojaner eingepflanzt bekommen und die Deppen merken es nicht einmal. Aber – aber 21 Computer hatte die Federal Polizei kassiert wegen Betrug in der Stadtverwaltung. Das haben die Deppen kapiert!!

Also ich muss diese  Seite teilen sonst wird es ein Bandwurm.  Der Abenteuer Spielplatz Nordosten startet jetzt erst richtig durch. – Titel : von Sekten – Insekten – und einfach nur Idioten In der nächsten Seite Corno Musika vom  feinsten – gibt es nirgendwo auf der Welt. Die Täter – neee IT Genies Bundesstaaten Ceara und Pernambuco. Tempo Taschentücher bereit halten. Motto haste mal zwei Euro kriegste einen ab. Ich kaue Heute noch auf dem herum was ich dort erlebte.

Das ist Radio via Internet – hatte ich 2009 für zwei Monate dann ging ich in den Nordosten