ich bin schneller als du, wegrennen zwecklos

 

Im Internet gefunden, liess ich mir den deutschen Schäferhund reservieren – Amkunft Fortaleza 01 Uhr nachts – er wartete auf mich und schlief sofort auf dem Gepäck ein – dann folgten noch 600 Km Fahrt mit dem Auto zwischen meinen Füssen. Das erste was eeflog die Kuhkette für Hunde. Ich hatte alles bei mir was er brauchte.  Brasilien und Hundezubehört das ist wie Rinder halten. Ehrlich nicht einmal Hunde Zubehört können die verarbeiten, wo man hin sieht nur Mist. Dass der Brasilianer kein Nasen Ring trug fehlte in der Sammlung noch.

In der Pampa angekommt, raus aus dem Auto und sofort erst einmal schlafen – Morrinhos hiess das Bimbo Dorf. Mir und ihm egal!  Wie sagte diese Amiga – wir haben einen Fluss, also sofort ab zum Flus und rein gesprungen.  Der kleine Kerl an Ufer fing an zu schreien, packte allen Mut zusammen und sprang hinternet. Mein Boss wird ersaufen ich muss ihn retten!  Von da an wusste ich, er ist ein wahrer deutscher Schäferhund, aus ihm wird etwas. 

 

Im Wasser liess ich das Hundegeschirr an, hägt mich an das Geschirr an und er zog mich 200/300 Meter durch den Fluss bis ans Ufer – was ich jeden Tag trainierte für den Anfang. Damit nicht genug wollte ich sehen ob er auch Fremde ans Ufer zog. Ich rief einen Jungen der am Ufer stand und winkte diesen zu mir ins Wasser – Ben Go – und Ben legte los und zog den Jungen.

Ab dem zwölften Monat wurde es Ernst, seine Knochen gefestig und stabil wurde härter trainiert.

Anfangs war es nur ein Test ob er Mut hat! Über die Mauer, durchs Fenster 2,30 bis 2,40 Meter tief in den Abgrund auf den Hof raus.  Er sprang los, dem rausgeworfenen Stock hinter her, ich traute meinen Augen nicht  zwei dreimal dann musste ich ihn stoppen. Das war eins der Trainingsteile was kein Brasilianer zusehen bekam.  Damit aber die Einwohner nicht auf dumme Gedanken kommen, lies ich meinen Grasmäher dies ansehen – Portugiesen sind Quatschtanten und verbreiten jeden Mist. Schon wusste es der halbe Ort, der hat ein gefährlichen Hund –  Vorsicht.

An diese Amiga werde ich mich ewig erinnern. Wir beide kaufen nach Haus, die Leine am Bpden, er sollte lernen bei Fuss laufen auch ohne Leine. Diese Amiga überholt uns und fängt an zu schreien. Wir hätten sie erschreckt, soläuft man mit keinen grossen Hund auf der Strassen – war sie am meckern.


Und dann ging es zur Sache – wer greift wem an – das ist garantiert kein Händchen halten von Telma – neben rohes Fleisch macht man so ein Hund scharf.

Neben und wohnte so eine PT Tussi die allles im Internet auskunschaftete und dann im Ort verbreitete. Wenn ich am Fluss mein Training machte, schlich die sich auf den Balkon, und sah durchdie Ritzen zu was ich mit dem Hund machen. In dem Kaff lernten ich zu erstenmal Portugiese Idioten kennen – einer dämlicher als der Nächste.

 

Fotos habe ich genug – muss sie erst zusammen kratzen.  – Okay und dann ging es zum Atlantik – Meister Ben erwachsen zeigte was er kann. 

Wegrennen, weg schwimmen garantiert keiner hätte eine Chance. Wäre sowieso ein Fehler, man rennt nicht weg sondern bleibt stehen wenn ein Hund die Zähne zeigt. 

Egal wo du hin kamst, die alten Deppen redeten Kindern jeden Mist ein, weil sie selbst feige sind.

Ich habe diese feigen Portugiesen in Morrinhos erlebt, in Majorlandia, in Pedregal  – wenn wir im Haus waren – MORTA PRAIA MORTA CACHO – kaum waren wir auf der Strasse war keiner mehr zu sehen. Aracati Pedregal, so eine alte Schrulle rief die Polizei – die Polizei sollte mir den Hund wegnehmen weil er gross und gefährlich ist. Denn sie wollte nachts einbrechen und Wäsche von der Leine rauben.

Die erste Nacht dort, der Hund musste im Haus schlafen weil das Grundstück verseucht war und erst gespritzt werden musste. Kam einer über die Mauer und raubte unseren Gartenschlauch. Am Morgen stand er an der Tür und wollte ihn für $RS 50 an uns verkaufen.Als das Grundstück zweimal entseucht war blieb der Hund draussen.

Und dann kam das Jahr 2013 – 2014 – 2015 – Aracati CE – Paulista PE

Paulista Cha de Mangabeira Tabajara Pernambuco 2014 / 15  meine Cidade da Idiota – so nannte ich sie offiziell im Internet – das schmutzigste Land was ich je erlebte. Wie die Fliegen starben dort die Puppies weg – nur die aller kräftigsten überlebten. Abends alle fröhlich und munter, morgens lag einer tot in der Ecke.

Es reichte mir bis zum Hals – in solch ein Müll wollte ich nicht weiter leben – Mobiliar – Computer und Hunde behielt sie. Mit dem Haus was sie für uns organisiert hatte, fühlte ich mich regelrecht verarscht – Adios Lixo Adias Brasilien – Nie wieder in solch einen Müll. Für diesen Scheiss Bau verlangte der pensionierte Polizist auch noch $RS 1000 monatlich Miete.

Die alte Wachtel gegenüber hatt einmal mein Rüden gesehen  und kam nie mehr aus dem Haus – hilfe hilfe ein grosser Hund – ein Haus weiter 100 Katzen und die leifen frei herum. Als ich das Tor auf machte stand 10 Katzen vor der Tür. Ich konnte gar nicht so schnell reagieren wie mein Rüde los rannte – Katze ins Genick gepackt einmal geschüttelt und zum lieben Gott geschickt. Wollte diese Idiot von Portugiese die Polizei rufen – ich sagte ihn deine Katzen laufen frei herum selber schuld. Anderer Stadtteil – Amarelo – wir gingen zum Ruinen „Strand“. Demonstriert für die stupid Portugiesen was der Hund kann, komme keiner auf irgend welche Ideen. Kommt so ein Idiot von Portigiese mit einem Bettvorleger von Hund. Stellt sich direkt neben mir und lässt sein Köter auf der Mauer tanzen. Mein Ben sah die Ratte ein Sprung und packte den im Genick. Ich hatte Mühe dieses Stück Köter aus dem Maul zu bekommen.  Schrie dieser Idiot auf – mein Hund mein Hund wird ermordet. Ich sagte nur selber schuld was stellst du dich auf meine Füsse .

Die meisten Brasilianer – nichts zu fressen auf den Tisch aber zehn Hunde. Strick um den Hals am nächsten Baum  – so und nun bewache mich mal. Kommst du an machst einmal WAU WAU scheissen sich die Bettvorleger in die Hose. Oder noch schlimmer – Hunde will ich fressen müssen sie sich allein suchen. 

Ratten und Hunde die besten Freunde.  Hund reisst die Plastik Tüte mit Müll auf und such Fressen – Ratte komme und sagt Danke – pinkelt und scheisst rein. Der Mensch sammelt alles zusammen bekommt Infektion und krepiert – im Nordosten sind genug daran krepiert. Und auch das – Hunde Show von Bettvorlegern – Lämpchen auf dem Kopf damit der Umsatz steigt. Bei dene wird alles gekreuzt, fehlt nur noch das man Affen mit Hunde mixt. Selbst erlebt, da verkauft man Welpen welche noch die Muttermilch brauchen, nur um Profit zu machen. Komme mir ja keiner auf die Idee mir etwas über Hunde zu erzählen – mein ersten Hund – Schäferhund – hatte ich in der Ostzone .